Die Nächte – Teil 2

Mein Beitrag über unsere Nächte wird gerne gelesen und es treffen immer mal Besucher über eine Suchmaschine hier ein. So dachte ich mir ich gebe mal ein Update zu unseren Nächten. Falls ihr den ersten Beitrag noch nicht kennt, dann könnt ihr hier Die Nächte – Teil 1 nachlesen.

Nein sie schläft noch nicht durch. 😉 Ich werde das seltener gefragt, weil viele irgendwie davon ausgehen, dass das schon so ist.
Es ist aber besser geworden. Zumindest für unsere Verhältnisse. Sie schläft meist zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr ein und schläft dann etwa 1-2 Stunden. Wenn ich sage, dass sie einschläft dann bedeutet das, wir zwei sind im Bett und sie stillt sich meistens in den Schlaf. Manchmal geht es schnell und sie schläft nach 10-15 Minuten. Meistens aber dauert es 30-45 Minuten. Manchmal auch länger. Das sind dann die Abende an denen ich mich frage warum ich das alles mache. Manchmal stehen wir auch auf und ich binde sie in den Ergo (Tragesystem Ergo Baby Carrier). Dort schläft sie dann meist recht schnell ein.
Wie gesagt wird sie nach 1-2 Stunden dann meist wach und muss pullern. Manchmal komme ich zu ihr und sie hat schon gepullert oder ich kann sie noch abhalten. Dann schläft sie problemlos wieder ein. Meist stillend.

Dann schläft sie bis 1 Uhr ungefähr. Manchmal auch 2 Uhr. Dann schläft sie meist so bis 5 Uhr (da muss sie dann wieder pullern) und dann ca. eine Stunde bis sie zwischen 6 und 7 Uhr erwacht und der Tag beginnt.

Für mich ist das schon viel entspannter. Aber sie ist trotzdem noch dreimal die Nacht wach und lässt sich nur mit Stillen beruhigen. Papa braucht auch nicht kommen zum Trösten. Er wird einfach weggeschoben.
Mal sehen wie sich das entwickelt. Es ist ja schon besser und sehr erträglich wie ich finde.

Vor Weihnachten haben wir leider ein paar Nächte gehabt in denen sie zwei Stunden wach war. Das war sehr anstrengend und hat den ganzen Rhythmus durcheinander geworfen. Wenn sie dann um 5 Uhr wieder eingeschlafen ist, hat sie bis 8 Uhr geschlafen und dann war der Tagschlaf ganz durcheinander.

Wenn ich dann total müde am liebsten mein Kind wegzaubern würde und mich frage warum wir nochmal ein Kind wollte, wo doch die Großen schon so groß und selbstständig sind… dann lächelt sie mich an und ich bin aufs Neue verliebt. Es wird warm ums Herz und ich weiß einfach, dass es schön ist mit ihr und ich es so genieße dieses kleine Wesen beim Großwerden zu begleiten. Dazu gehören auch die Nächte. Und wann hat man schon sonst Mama nur für sich allein…

Ein Gedanke zu “Die Nächte – Teil 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s