Muss mal über die Schule meckern

Liebe Lehrerin von Kind 1+2, falls sie das lesen tut es mir leid, aber das muss mal raus.

Vor den Ferien sollte es einen Wandertag geben in den Wald. Der fiel leider aus wegen Schlechtwetter. Regen. Naja gut. Stattdessen haben die Kinder Spiele mitgebracht. Als die Mädchen jedoch nach Hause kamen, wurde mir allerdings brennend heiß erzählt, dass sie einen Film geguckt haben und obwohl sie lieber noch weiter spielen wollten, mussten sie mit und haben sich auch bei den unheimlichen Stellen des Film nicht getraut zu fragen ob sie rausgehen dürfen, denn das durften sie beim letzten Mal auch nicht. 😞 (Ja sie sind empfindlich was Filme angeht.)

Also zusammenfassend. Die Kinder sind nicht raus in den Wald gegangen, stattdessen durften/mussten/sollten alle einen Film ansehen. Ich verstehe ja, dass es eine Herausforderung ist mit 24 Kindern, aber ist es pädagogisch wertvoll sie alle vor die Glotze zu setzen in der zweiten Klasse? Das ist doch bloß schön einfach für den Lehrer! Das nervt mich.

Nun komme ich aber zu dem Aufreger schlechthin. Für den Wandertag sollten wir eine leere Eierschachtel (10 Eier) pro Kind mitbringen. Das erfuhr ich etwa eine Woche vorher. Das stellt mich schon vor eine Herausforderung, denn erstens gibt es kaum Bio-Eier im 10er Pack und zweitens brauche ich auch nicht 20 Eier auf einmal. Unser Eierkonsum ist sehr sehr gering, da ich mit der Jüngsten fast vegan esse und auch die Großen und Papa essen nicht jeden Tag Eier. Kuchen wird ohne gebacken usw.

Nun gut. Ich habe die Schachteln rechtzeitig besorgt, aber nun fiel ja das Wandern aus. Dafür kamen die Kinder mit den Schachteln nach Hause und sagten mir es sei nun ihrer Hausaufgabe über die Ferien die Schachtel zu füllen. 😳😳😳

  
Liebe Lehrer. Wisst ihr wen ihr damit noch beschäftigt? Richtig. Die Eltern. Also mal abgesehen davon, dass ich es eine Art „Strafe“ finde für die Kinder Hausaufgaben zu bekommen in den Ferien, wenn sie eigentlich Wandertag hätten haben sollen, ist es doch eine ziemliche Bevormundung der Eltern. Was wenn ich 2 Wochen Mallorca Urlaub geplant habe?

Es geht weiter im Text. Nicht nur dass wir also im Wald sammeln gehen sollten, es wurde auch vorgegeben was gesammelt werden darf/muss/kann. (Siehe Bild)

  
Oh man. Dazu lasse ich mich jetzt nicht weiter aus, denn ich weiß ja tatsächlich nicht was mit dem Gesammelten dann im Unterricht passieren sollte, aber naja…

Ich bin ja oft gelassen was die Schule so angeht, aber das Ganze hat mich doch sehr geärgert.

Heute übrigens kamen sie mit ihren Stullen nach Hause und meinten sie durften sie nicht mit auf den Hof nehmen. Die Lehrerin hat gesagt bei Drei sind alle draußen und da haben sie es nicht geschafft. 😡 

Das nur noch als Zusatz. 

Wie findet ihr das? Sehe ich das zu eng? Sollte ich mich mehr freuen, dass ich in den Wald durfte mit den Kindern?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s