Fasten – 3. Tag

Ich fühle mich sehr wohl heute. Erstens hat die Waage das erste mal weniger Gewicht gezeigt als das Mal davor und zweitens habe ich irgendwie gute Laune. Vielleicht deshalb. 😀
Ich habe 2-4 kg abgenommen. (Das letzte Mal auf der Waage ist ein bisschen her.) Insgesamt möchte ich gerne ca. 20 kg abnehmen, aber 10 kg ist das Etappenziel. Ich will das auch nicht jetzt in der Fastenzeit abnehmen. Bis Ende des Jahres ist ein realistisches Ziel.
Ansonsten verbringe ich weniger Zeit mit dem Smartphone und mehr Zeit mit den Kindern und mit wichtigen Dingen. Das tut gut. Das soziale Netz fehlt mir immernoch, aber es tut gut mal wieder konzentrierter andere Betätigungen zu suchen. Ich habe heute gemütlich einen Katalog durchgeblättert. Kann mich nicht erinnern, das in letzter Zeit gemacht zu haben.
Überhaupt bin ich sehr wach. Ich weiß nicht was es ist. Sicherlich bekommt es mir gut weniger zu essen. Ich habe mehr Energie und bin nicht so müde wie sonst tagsüber. Ich bin ja kein Kaffee Trinker (mehr). Ich kriege meinen Koffeinschub (nein Theobrominschub) sonst nur mal aus einer Rohkostschokolade. 😄

Das gab es heute zu essen:  

Ich hab nur die Hälfte meines Frühstücks geschafft. (Hatte noch etwas Gurke und ein bisschen Chiapudding gegessen.)  Aber viert Stück Schokolade passten noch rein. 😀 Mittagessen fiel für mich aus. Der Familie habe ich einen rote Beete Eintopf gekocht.

Nachmittags (nach einem schönen Mittagschlaf) habe ich mein Frühstück aufgegessen und einen Salat aus rote Beete. Eine Banane und ein Viertel Apfel. Ein bisschen rote Beete Suppe hatte die Jüngste übrig gelassen. Das habe ich aufgegessen. Dann war ich satt.

Abends fällt das Essen wieder aus vermutlich. Ich versuche 4-5 Stunden Pause zu lassen zwischen den Mahlzeiten. Das fällt mir besonders schwer, denn das Essen zwischendurch passiert einfach nebenbei. Ohne es richtig wahrzunehmen. Ich esse dann keine Süßigkeiten oder Ähnliches. Es ist dann mal ein Stück Paprika oder ein paar Rosinen. Oder ein bisschen Studentenfutter.

Mit dem Essen zwischendurch ist der Verdauungstrakt immer beschäftigt und hat keine wirklichen Pausen außer nachts. Das ist nicht gut. 

Mir hat das schonmal sehr beim Abnehmen geholfen, denn obwohl ich nichts mit Zucker und sehr gesund gegessen habe, habe ich zu viel und zu oft gegessen. Mal hier ein bisschen Imbiss mit den Mädchen und mal dort etwas Liegengebliebenes. 

Das Essen der Kinder aufzuessen ist auch ein großes Problem. Es fällt mir schwer es zu lassen, aber es tut mir auch nicht gut.

Von meinem Essen nachmittags gibt es kein Foto. Hab ich vergessen.

Ich werde Euch jetzt nicht jeden Tag berichten. Das ist sicher langweilig. Ich werde vielleicht jede Woche mal einen Beitrag verfassen. 😉

2 Gedanken zu “Fasten – 3. Tag

    • 😊 Können uns ja gegenseitig motivieren. 😉 Also vor 4 Jahren etwa hat mir das sehr geholfen. Da waren die Großen 3-4. Da habe ich gut abgenommen indem ich lange Pausen zwischen den Mahlzeiten eingehalten habe.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s