Fasten – 6. Woche

Noch ein paar Tage dann ist die Fastenzeit vorbei. Dieses Jahr ging die Zeit wirklich schnell vorbei bis Ostern finde ich. Ich weiß nicht ob das nun unbedingt am Fasten liegt, aber wer weiß.

Mein Facebook-Twitter-Instagram-Fasten hat mir sehr gut gefallen. Wenn es auch schwer war/ist. Ich muss meinem Mann sagen, dass ich am Samstag den Nachmittag frei brauche, um mich bei Instagram und Twitter auf den neusten Stand zu bringen. 😄

Mein Rohkostfasten hätte besser und disziplinierter seien können. Gerade in den letzten zwei Wochen haben sich alte Essgewohnheiten eingeschlichen, aber ich bin trotzdem zufrieden mit mir und immerhin habe ich ein paar Kilos abgenommen (statt weiter zuzunehmen).

Das habe ich gegessen in der einen Woche.

Mittwoch – Mein Frühstück war wie immer.

Mittags habe ich 2 Bananen und eine Orange gegessen und ein bisschen Schokolade. Ich hatte mir verschiedene Sorten Schokolade gekauft.

Abends habe ich auswärts gegessen: Avocado mit schwarz-weißem Sesam und Süßkartoffelecken. Köstlich. Außerdem durfte ich auch noch bei meiner Begleitung die Zuchini Spaghetti kosten. 

Dazu gab es Limonade und Rohkostkuchen. Alles zuckerfrei und vegan.      

Donnerstag – Mein Frühstück war wie immer.

Mittag gab es bei meinen Schwiegereltern. Kartoffeln mit Spinat (vegan). Ich habe eine Portion mitgegessen.

Tagsüber habe ich um mich rumgefuttert (Banane, Apfel, Paprika, getrocknete Tomaten). Aber immerhin alles Rohkost. Das Abendessen fiel dann dadurch aus.    

Freitag – Nein, mein Frühstück war ausnahmsweise nicht wie immer. 😄 Ich musste mit der Jüngsten zum Kinderarzt und da habe ich mir unterwegs Obst gekauft. Die Erdbeeren (immerhin Bio) hatte ich für die Jüngste geholt, aber sie hatte kein Interesse. Es ging ihr nicht gut.  

Den Rest des Tages habe ich sehr komisch gegessen, denn das Kind hat kaum was zugelassen. An Essen zubereiten war nicht zu denken. Also ein bisschen Banane, Apfel, getrocknete Tomaten, Rohkostschokolade.

Abends habe ich ein bisschen gedippte Rohkost gegessen, die mein Mann mir geschnibbelt hat.   

Samstag – Mein Frühstück war wie immer nur dass ich es mit Kind auf dem Schoß einnehmen musste.

Tagsüber habe ich wieder allerhand gegessen. Keine richtigen Mahlzeiten und auch ohne Pausen. Abends habe ich Tortellini mit Tomatensoße mitgegessen. 

Sonntag – Mein Frühstück war wie immer. Heute sogar ohne Kind auf dem Schoß und auch wieder vom Ehemann zubereitet.

Dann hab ich mich von von zwei Brötchen anlachen lassen.

Mittags gab es Gemüsepfanne. Die habe ich mitgegessen. Auch wieder nicht roh, aber die letzten zwei Tage waren Ausnahmezustand.

Außerdem habe ich Chocolate Chip Cookies gebacken. Vollkorn. Zuckerfrei. Fast vegan. Köstlich. Davon habe ich ungefähr 5 Stück gegessen. 🙄

Morgen muss ich wieder ordentlicher essen. Oder ich faste mal einen Tag nach zwei Tagen nicht-roh-essen.     

Montag – Mein Frühstück habe ich mit zur Arbeit genommen (Banane, Möhre, Apfel, Mandarine, Schokolade). Ich habe mich gegen einen kompletten Fastentag entschieden, weil die Jüngste so viel gestillt hatte die letzten Tage.

Mittags habe ich mit den Kollegen zusammen gegessen. Ein indisches Curry.

Abends gab es Reste vom Mittag, das mein Mann gekocht hatte. Chili mit Reis und ein Brötchen.

Man könnte meinen die Fastenzeit ist vorbei… Alles vegan aber eben nicht Rohkost.       

Dienstag – Morgens habe ich Trennkost gemacht aus Zeitmangel. Ich habe die Haferflocken gegessen und einen Apfel und eine Banane.

Dann wieder Rohkost-Schokolade. Damit muss ich unbedingt aufhören. 😐 Es war etwas zu häufig diese Woche.

Abends gab es wieder eine Banane. Eine halbe Paprika. Und Studentenfutter, also Nüsse und Rosinen. 

5 Gedanken zu “Fasten – 6. Woche

  1. Bald, ganz bald dürfen wir wieder „Social Networken“ 😀
    Ich find auch, das die Zeit total schnell vergangen ist. Aber ich hab doch etwas Angst, wies weitergeht, denn so, wies vorher war, will ichs nicht wieder haben! Das war echt schon ne Sucht.
    Aber ganz ohne ist auch doof!!
    Ach menno… 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Ja. Das geht mir ähnlich. Ich freu mich, dass die Fastenzeit zu Ende geht (habe heute schonmal ein bisschen geschmökert muss ich gestehen). Andererseits kann es so wie vorher nicht weiter gehen… 😐

      Gefällt mir

      • Und nun?! Plan B? C? 😦
        Ich denke, ich muss es ausprobieren. Schon allein, am Handy nicht angemeldet zu sein, hilft viel. Und um jedes Mal den PC hochzufahren ist mir zu doof.
        Falls es wieder überhand nimmt, muss ichs mir wohl wieder verbieten. Anscheinend brauch ichs dann auf die „harte Tour“ :D.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s