Kindergeburtstag

Ich bin sp├Ąt dran mit dem Bericht von unserem Kindergeburtstag im November. ­čśä

Die M├Ądchen hatten sich gew├╝nscht zu Backen mit ihren Freunden, so wie sie es bei einer Freundin auf deren Geburtstag miterlebt haben. Besagte Freundin war in eine Backstube gegangen wo man Kindergeburtstage feiern kann.

Uns war das erstens zu weit weg und zweitens zu teuer. Um den M├Ądchen ihren Wunsch trotzdem zu erf├╝llen, haben wir einfach unser Wohnzimmer zur Backstube umfunktioniert und mit 11 Kindern Pl├Ątzchen und Pizza gebacken. ­čś▒

Es war sehr lustig und verdammt viel Arbeit, aber ich fand es hat sich gelohnt. Ich glaube den Kindern hat es gut gefallen. Leider hatte Kind 2 aus irgendeinem Grund am Ende keine Lust mehr auf ihre eigene Feier. Das war etwas schade, aber ich denke im R├╝ckblick war sie einfach etwas ├╝berladen mit Eindr├╝cken.

Wir hatten Hilfe von meinem Bruder und meinen Eltern, die dann von meinem Schwager und seiner Frau abgel├Âst wurden. Die Hilfe war auch n├Âtig, sonst h├Ątten wir es nicht stemmen k├Ânnen.

Der Ablauf war von mir ein wenig vorgeplant, damit wir nicht in einem riesen Chaos enden. Haha.

Wir haben als erstes ein kleines Spiel zum Kennenlernen gemacht, da sich nicht alle Kinder kannten. Jeder hat seinen Namen gesagt (inkl. mir und meinem Bruder) und ├Ąhnlich wie bei „Ich packe meinen Koffer und nehme mit…“ hat dann jeder die Namen der Anderen wiederholt. Ich habe angefangen und dann meine Kinder (denn die kannten ja alle Namen). Jeder, der es richtig gemacht hat, bekam eine S├╝├čigkeit. Wir haben alle flei├čig mitgeholfen und so hat es allen Spa├č gemacht und jeder Name wurde 13 Mal gesagt. Das hilft wirklich. ­čśä┬á ┬áNach der Vorstellungsrunde haben wir die Geschenke ausgepackt (mit Flaschen drehen, das haben sich die M├Ądchen gew├╝nscht).
Und dann ging die Backorgie los. Jedes Kind hat Teig bekommen zum Ausrollen und Ausstechen. Ich wei├č nicht wie viele Bleche wir dann am Ende im Ofen hatten, aber eine Menge. ­čśä Wir hatten im Voraus schon Teig ausgestochen und gebacken, damit die Wartezeit nicht so lange ist. Die vorgebackenen Pl├Ątzchen konnten also sofort verziert werden und ├╝berbr├╝ckten die Wartezeit auf die selbst ausgestochenen Pl├Ątzchen.┬á

Nach dem Verzieren der vorbereiteten und dann der selbst ausgestochenen Pl├Ątzchen, sind wir rausgegangen. Die Kinder brauchten alle dringend Bewegung und frische Luft. Leider war das Wetter nicht so toll, aber es n├╝tzte alles nichts. Wir hatten eine Horde wilder Kinder und eine vorbereitete Schnitzeljagd. Ich hatte eine extra gro├če Runde geplant, damit zu Hause in der Zeit klar Schiff gemacht und der Pizzateig vorbereitet werden konnte. Das hat mein Mann mit seinem Bruder und dessen Frau ├╝bernommen und gleichzeitig auf die J├╝ngste aufgepasst. Mein Bruder und ich waren derweil mit den Kindern unterwegs die Schatz suchen.

Am Anfang sind sie noch wie die wilden gerannt von Station zu Station. Dann wurde es etwas gem├╝tlicher und am Ende waren alle ziemlich durchgefroren und froh, dass wir wieder zur├╝ck waren und den Schatz gefunden hatten.┬á┬áWieder im Haus wurde die Pizza belegt und dann war noch Zeit zum Spielen. Eine halbe Stunde dauert es die Pizza zu backen. Die Zeit verging im Nu und schon sa├čen alle wieder am Tisch und konnten was essen.Drei Mal ist Apfelschorle ausgekippt. Ich war begeistert. Nicht. ­čśÇ Einmal ist ein St├╝ck Pizza betroffen gewesen. Dann haben wir einfach ein Br├Âtchen geschmiert.

Nach dem Essen wurde nochmal gespielt und dann wurden schon die ersten Kinder abgeholt. Geschafft. Das Chaos zu beseitigen dauerte noch eine ganze Weile.

In diesem Jahr werden wir den Geburtstag lieber klein feiern. Und stattdessen im Sommer ein Kinder-Sommerfest im Garten machen. Da ist mehr Platz und es ist weniger klebrig, wenn drei Mal Apfelschorle auskippt. ­čśä

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s