Groß werden

Irgendwie mussten meine großen kleinen Mädchen noch nie so schnell groß werden wie jetzt seitdem sie als Neugeborene im Krankenhaus waren.

Damals ging es einzig und allein darum, dass sie möglichst schnell groß werden. Meine Muttermilch wurde sogar mit Hochkalorischem angereichert, damit sie möglichst schnell an Gewicht zunehmen.

Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht.

Sie sind schnell gewachsen und wir durften nach drei Wochen das Krankenhaus verlassen. Seitdem durften sie in ihrem eigenen Tempo groß werden. Ich habe oft das Gefühl, dass ich nicht viel mit ihrer „Erziehung“ zu tun habe, denn ich empfinde mich mehr als Beobachter und weniger als ihr Erzieher. Wenn mich jemand für meine lieben Kinder lobt, dann freut mich das natürlich, aber ich habe (gefühlt) nichts damit zu tun, denn so sind sie einfach. Ich habe sie nicht dazu gebracht so zu sein.

Seitdem unsere Jüngste dazu gekommen ist, müssen sie aber mehr ran. Es wird mehr von ihnen erwartet. Sie sollen die Großen sein. Verständnisvoll. Sie sollen spielen mit ihrer Schwester, aber sie auch in Ruhe lassen. Sie müssen im Haushalt mehr mithelfen und sollen (möglichst) im eigenen Bett schlafen.
Mit der Einschulung kam dann nochmal mehr Druck. „Ihr seid jetzt große Schulmädchen.“
Ich merke, dass es Ihnen zu schaffen macht. Im letzten Jahr mussten sie unglaublich schnell „groß“ werden.
Nun merke ich oft, dass sie auch wieder klein sein wollen. Sie wollen zurück in diese behütete Kindergartenkindzeit. Da war alles noch einfacher und besser. Sie konnten spielen und toben. Jetzt müssen sie lernen und still sitzen. Früh aufstehen und auch pünktlich ins Bett gehen. Hausaufgaben erledigen und dann auch noch bei der Hausarbeit mithelfen.

Meine Erwartungen an sie sind sicher oft übertrieben. Ich arbeite dran. Dann sind da noch die Erwartungen ihrer Lehrerin. Jeder will auf einmal was von ihnen. Sie sind daran gewachsen keine Frage, aber sie leiden auch unter dem Druck.
Ich hoffe ich kann ihnen ein bisschen von der Last abnehmen indem ich ihnen den Rücken stärke und ihnen hier zu Hause auch den Freiraum schaffe mal nur meine kleinen Mädchen zu sein.

Meine Gedanken des heutigen Tages. Danke für’s Lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s