Klassenfahrt 2. Tag

Die Nacht verlief ruhig. Zumindest für mich. Die Lehrerin sagte mir heute früh, dass die ersten Mädels schon um 4.30 Uhr wach waren. 🙂

Wir haben bis 6.30 Uhr geschlafen. Die Jüngste hat sogar durchgeschlafen. Unglaublich wie müde sie war von dem Tag trotz Vormittag- und Nachmittagschlaf. Ich habe leider nicht durchgeschlafen, denn ich bin regelmäßig wach gewesen und habe mich gewundert, dass sie nicht wach ist. 🙂

Die Lehrerin hat als Erfolg verbucht, dass niemand eingepullert hat und sie meinte, dass die Kinder morgen wohlmöglich etwas länger schlafen, weil sie dann auch k.o. sind. Na mal sehen. Morgen ist ja auch schon zeitig Abreise.


Der Kickertisch ist sehr beliebt. Damit vertreiben sich Jungs wie Mädchen die Zeit. Heute Morgen hat es wirklich lange gedauert bis es Frühstück gab. Die Ersten um 8 Uhr und die zweite Gruppe um 8.45 Uhr. Da waren dann schon einige sehr hungrig.

Ich habe mir übrigens Essen mitgenommen für mich und Kind 3. Wir essen ja fast vegan und ich hatte nicht erwartet, dass sie hier allzu viel Veganes für uns haben werden.

Das Essen hier brauche ich sicher niemandem sagen, ist nicht so meins und die Großen sind heute hungrig ins Bett gegangen. 😦 Es gab nicht genug. Eine Scheibe Toast und eine Bratwurst für Jeden. Ich weiß nicht ob andere Kinder davon satt werden? Meine nicht.

Nach dem Frühstück jedenfalls gab es eine Olympiade. Dafür haben wir die Kinder in 5 Gruppen geteilt und jeder Erwachsene hat eine Gruppe betreut und ist von Station zu Station gegangen. Ich hatte ungelogen die schwierigste Gruppe. Drei von neun haben aus der Reihe getanzt und es für die Anderen und mich wirklich schwer gemacht. Eine echte Herausforderung für mich und ein Kraftakt. Weiß gar nicht welche Gruppe gewonnen hat. Es gab keine richtige Auswertung. Das finde ich schade.

Danach habe ich die Jüngste ins Bett gebracht für einen Mittagschlaf während die Anderen gegessen haben. Sie hat auch sofort geschlafen. Sie ist ziemlich müde und k.o., macht aber alles sehr gut mit. Sie ist der Liebling der Kinder und fällt kaum auf.

Nach dem Mittagschlaf bzw. der Mittagsruhe ging es los zu drei verschiedenen Ausflügen. Die Kinder durften wählen zwischen Wanderung mit Förster, kleine Waldwanderung oder Besuch bei den Anglern.

Ich durfte die Anglersbesucher begleiten mit einem zweiten Betreuer. Wir hatten 17 Kinder davon 3 Mädchen. Etwas ungewohnt für mich als Mädelsmama, aber auch mal interessant. Auf dem Heimweg bin ich viel mit den Kids gerannt. Das hat Spaß gemacht und war auch nötig, denn die Kleinste hatte keine Lust die ganze Zeit bei mir auf dem Rücken zu verbringen sondern wollte lieber selbst laufen und dann gerne in die entgegengesetzte Richtung. Insgesamt sind wir knapp 6 km gelaufen.


Als wir zurück waren habe ich einige Kinder geschminkt. Das kam gut an. Es wurde gegrillt zum Abendessen. Die oben erwähnte Bratwurst. Und nach dem Essen wurde gepackt und geduscht.

Morgen geht’s nach Hause. Ich mache drei Kreuze. Bin fix und alle. So müde. Und hungrig.

Gute Nacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s